Lenovo setzt auf Afrika

Smartphones

Montag, 10. Februar 2014 14:48
Lenovo Unternehmenslogo

SHANGHAI (IT-Times) - Lenovo hat sich große Ziele in den Schwellenländern gesetzt. In puncto Smartphones setzt der chinesische PC-Hersteller und Elektronikanbieter dabei auch auf afrikanische Märkte.

Ab der ersten Märzwoche dieses Jahres sollen Lenovo-Smartphones wie das Vibe X und das S930 in Nigeria in die Läden kommen. Dies berichtet der US-Nachrichtendienst Bloomberg unter Verweis auf ein Interview mit Lenovos General Manager für Afrika, Graham Braum. Im Laufe des Jahres könne der Verkauf dann auch in Ghana und an der Elfenbeinküste beginnen. Afrika sei der nächste große Markt für das Unternehmen, so Braum. 2015 sollen dann weitere Ländern in der Region ins Visier genommen werden.

Meldung gespeichert unter: Lenovo

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...