Lenovo schmeißt 2.500 Mitarbeiter raus und erwartet Verlust in 2009

Donnerstag, 8. Januar 2009 11:57
Lenovo Unternehmenslogo

HONGKONG - Nachdem der Handel der Lenovo-Aktien wegen geplanter „Preis sensitiver Informationen“ gestern vom Handel ausgeschlossen wurden, hat der chinesische Computerhersteller nun die dazu gehörige Pressemitteilung veröffentlicht und erwartet Verluste.

Gleich im ersten Absatz spricht Lenovo (WKN: 894983) von einer deutlichen Umstrukturierung des Unternehmens, durch welche man effizienter werden will, um im erwarteten globalen Wirtschaftsabschwung wettbewerbsfähig zu bleiben. Geplant ist deshalb auch eine Reduzierung der weltweiten Mitarbeiterzahl um 2.500. Dies entspricht elf Prozent der Gesamtbelegschaft und soll noch im ersten Quartal 2009 realisiert werden. Entlassen werden sollen allerdings nicht nur Arbeiter. Auch Positionen im Management würden gestrichen, dies unter anderem in den Bereichen Finanzen, Human Resources und Marketing. Als zusätzliche Kosteneinsparung wird Lenovo zudem die Aufwandsentschädigungen von Führungskräften um 30 bis 50 Prozent senken, dies allerdings vorerst nur für das laufende Jahr.

Meldung gespeichert unter: Lenovo

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...