Lenovo schlägt Prognose dank Smartphones

Unterhaltungselektronik

Dienstag, 3. Februar 2015 09:42
Lenovo

PEKING (IT-Times) - Lenovos Strategie geht auf. Im dritten Quartal des laufenden Geschäftsjahres 2014/2015 legte der chinesische Technologiekonzern bei Smartphones, Servern und sogar im schwachen PC-Markt zu.

Lenovo konnte den Umsatz im dritten Quartal des Fiskaljahres 2014/2015 um 31 Prozent auf 14,1 Mrd. US-Dollar erhöhen. Insbesondere Smartphones befeuerten das Umsatzwachstum. Hier steigerte Lenovo seine Verkaufszahlen um 78 Prozent auf 24,7 Millionen Einheiten. Der kürzlich von Google übernommene Smartphone-Produzent Motorola konnte die Anzahl der verkauften Einheiten laut CEO Yang Yuan im Jahresvergleich verdoppeln und brachte zum ersten Mal mehr als zehn Millionen Geräte im Quartal an den Mann bzw. Frau. Yang bekräftigte das Ziel, dass Motorola innerhalb der nächsten vier bis sechs Quartale profitabel sein werde.

Meldung gespeichert unter: Smartphone

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...