Lenovo schielt auf den Mittelstand

Dienstag, 6. September 2005 11:59

FRANKFURT/M. - Der chinesische Computerhersteller Lenovo Group Ltd. (WKN: 894983<LHL.FSE>) will in Deutschland den Mittelstand stärker ins Visier nehmen. Damit möchte das Unternehmen seine Abhängigkeit von den Großkunden reduzieren. Dies sagte Deutschland-Chef Marc Fischer der Financial Times Deutschland.

Bislang erzielen die Chinesen in Deutschland rund 70 Prozent ihrer Umsätze mit Großkunden ab 1.000 Beschäftigten. Künftig wolle man sich stärker um Unternehmen zwischen zehn und 500 Arbeitsplätzen bemühen, sagte Fischer, der sich hier ein Potential von 45 Prozent des Umsatzes ausrechnet. Im ersten Quartal 2005 lagen Lenovos Marktanteile nach Angaben des Marktforschungsinstituts IDC hierzulande bei 12,1 Prozent (Notebooks) und fünf Prozent (Desktop-PCs). Allerdings beschränkt sich das Unternehmen auf das Geschäft mit Firmenkunden.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...