Lenovo ruft 50.000 ThinkCentre M70z, M90z wegen Brandgefahr zurück

Montag, 12. März 2012 09:52
Lenovo Unternehmenslogo

NEW YORK (IT-Times) - Der chinesische Computerbauer Lenovo und die the US Consumer Product Safety Commission haben einen teilweisen Rückruf nach 50.500 Lenovo All-in-One PCs angekündigt. Betroffen davon sind insbesondere die All-in-One Modelle ThinkCentre M70z und M90z.

Lenovo fordert die Inhaber der Geräte auf, die Nutzung der PCs sofort einzustellen, da Brandgefahr bestehe. Auch weist das Unternehmen daraufhin, dass es illegal sei, ein zurückgerufenes Gerät zu verkaufen. Die Brandgefahr erklärt Lenovo mit einem internen Defekt einer Komponente bei der Stromversorgung des Geräts, wodurch Überhitzungsgefahr bestehe. Die Stromversorgungsteile der Geräte trägt bestimmte Code-Nummern: Betroffen hiervon sind die Teile mit den Code-Nummern: 001-012, 101-112, 1001-1012 und 1101-1112. Die vom Rückruf betroffenen Lenovo-Geräte wurden zu Preisen von 500 bis 800 Dollar in den USA gekauft und werden in Mexiko gefertigt. (ami)

Folgen Sie uns zum Thema Lenovo und/oder Hardware via Nachrichten-Alarm (E-Mail Push), RSS, Newsletter, Widget oder Social Media Kanal!

Meldung gespeichert unter: Lenovo

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...