Lenovo mit langsamstem Wachstum seit sechs Quartalen

PCs und Smartphones

Donnerstag, 6. November 2014 09:52
Lenovo

BEIJING (IT-Times) - Der chinesische Technologiekonzern Lenovo hat die Geschäftszahlen zum zurückliegenden Quartal veröffentlicht. Zwar übertraf der Gewinn die Erwartungen, das Umsatzwachstum war jedoch das langsamste seit  sechs Quartalen.

Wie aus den am heutigen Donnerstag veröffentlichten Geschäftszahlen zum zweiten Quartal des Fiskaljahres 2014/2015 der Lenovo Group hervorgeht, stieg der Umsatz des PC- und Smartphone-Herstellers um 7,2 Prozent auf 10,5 Mrd. US-Dollar. CEO Yang Yuanqing äußerte sich dahingehend, dass China nicht länger ein schnellwachsender Smartphone-Markt sei. Diesem Trend sowie der Tatsache eines rückgängigen PC-Marktes versucht Lenovo mit einer Diversifizierung entgegenzuwirken. Neben der Übernahme der Low-End Server-Sparte von IBM versucht man insbesondere mit der neu erworbenen Motorola Mobility auch Märkte außerhalb von China zu erreichen. Zwar stiegen die Auslieferungen an Smartphones im vergangenen Quartal um 38 Prozent, Yuanqing stellte jedoch fest, dass der Umsatz im Bereich Mobile Devices, zu denen Smartphones gehören, um sechs Prozent sank. Ein Großteil der Geräte soll zum Ende des Quartals ausgeliefert worden sein, sodass sie in den nun veröffentlichten Umsatzwerten nicht berücksichtigt werden konnten.

Meldung gespeichert unter: Smartphone

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...