Lenovo leiht sich 600 Mio. Dollar – weitere Kredite im Visier

Montag, 24. Januar 2005 08:43

PEKING - Der führende chinesische Computerhersteller Lenovo Group (WKN: 894983<LHL.FSE>) will sich 4,95 Mrd. Yuan bzw. 600 Mio. Dollar von der BNP Paribas leihen, um die Finanzierung von IBMs PC-Sparte zu finanzieren, berichtet die Beijing Times. Die Verhandlungen dahingehend sind jedoch noch nicht ganz abgeschlossen, heißt es.

Das Geld soll zunächst kurzfristige Verbindlichkeiten abdecken und für den weiteren Ausbau des Geschäftes verwendet werden, wie es heißt. Erst vor kurzem hatte Lenovo von der US-Investmentbank Goldman Sachs 500 Mio. Dollar erhalten. Derzeit befindet sich Chinas größter PC-Hersteller in Verhandlungen mit noch weiteren Banken, über die Aufnahme von Krediten, wie die Beijing Times erfahren haben will. Lenovo hatte jüngst IBMs PC-Sparte für insgesamt 1,75 Mrd. Dollar übernommen.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...