Lenovo-Laptops an High Schools in den USA

Mittwoch, 9. Januar 2008 18:11
Lenovo

Der chinesische PC-Hersteller Lenovo plant in Zusammenarbeit mit SAS an amerikanischen Schulen Fuß zu fassen. Dazu sollen Lenovo ThinkPad Notebooks mit der Online-Lernsoftware Curriculum Pathways von SAS ausgestattet werden.

SAS, Anbieter von Business Intelligence und Analytical Software und Services, und Lenovo verfolgen das gemeinsame Ziel, in den USA mehr Kunden zu gewinnen. Dabei setzen die Unternehmen auf direkten Kontakt zu den Anwendern, nämlich zu Schülern, Lehrern und Eltern. SAS bietet verschiedene Lernsoftwareprogramme speziell für Schüler an. Lenovo hingegen liebäugelt schon lange mit dem US-Markt. Viele Schulen setzen bereits auf Lernumgebungen, bei denen Schüler und Lehrer jederzeit auf Lerncomputer zugreifen können. Im Norden Kentuckys bekommen die High School- Schüler ab nächstem Schuljahr sogar einen eigenen Laptop gestellt.

Meldung gespeichert unter: Lenovo

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...