Lenovo: Compal wird Venture-Anteil vorerst nicht verkaufen

Notebook-Fertigung

Mittwoch, 24. Dezember 2014 09:34
Lenovo

TAIPEI (IT-Times) - Die taiwanische Compal Electronics wird seine Beteiligung an dem chinesischen Joint Venture mit dem PC-Hersteller Lenovo Group nicht vor Ende 2017 verkaufen, berichtet der Branchendienst DigiTimes mit Verweis auf Unterlagen, die bei der Taiwan Stock Exchange (TSE) hinterlegt wurden.

Hintergrund sind Berichte, wonach Lenovo eine Vertragsoption besitzt, das entsprechende Joint Venture vollständig zu übernehmen und den Compal-Anteil aus dem Venture herauszukaufen. Laut Compal kann Lenovo die Vertragsoption bis zum 1. Oktober 2017 nicht ziehen. Zudem darf der Kaufpreis für den Compal-Anteil nicht die Marke von 750 Mio. US-Dollar überschreiten. Compal hatte rund 150 Mio. US-Dollar in das Joint Venture mit Lenovo invesitert.

Meldung gespeichert unter: Notebooks (Laptops)

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...