LCD-TV: Sharp will zurück auf den Thron

Donnerstag, 9. März 2006 12:39

HANNOVER - Der japanische Elektronikkonzern Sharp Corp. (WKN: 855383<SRP.FSE>) will die Marktführerschaft bei Flachbildschirm-Geräten zurückerobern. Noch in diesem Jahr wollen die Japaner den Wettbewerber Sony Corp. (WKN: 853687<SON1.FSE>) wieder überholen. Der erwartete Absatzschub durch die Fußball-WM soll dabei helfen, berichtet das Handelsblatt.

„Die WM hat immer dafür gesorgt, dass vermehrt hochwertige TV-Geräte gekauft werden", sagte Frank Bolten, bei Sharp für Deutschland und Österreich zuständig, auf der CeBIT. Auf dem deutschen Markt seien zwischen Februar 2005 und Januar 2006 fast drei Mal so viele Geräte verkauft worden, wie im Vorjahreszeitraum. Diese Entwicklung soll sich aber auch über die WM hinaus fortsetzen. Sharp-Europachef Hans Kleis geht davon aus, dass der weltweite Absatz von LCD-Fernsehern im kommenden Jahr von 20 Millionen Geräten im Geschäftsjahr 2005/06 auf 36 Millionen steigen wird. Deutschland könnte sich hier leicht abkoppeln, da wegen der anstehenden Mehrwertsteuererhöhung große Ausgaben von den Konsumenten vorgezogen werden.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...