LCD-TV-Markt soll bis 2012 stark wachsen

Mittwoch, 12. März 2008 18:32
Sony_LCD.jpg

TOKIO - Der Markt für LCD-Flachbildschirme soll sich in den Jahren 2008 bis 2012 nahezu verdoppeln, so das Marktforschungsunternehmen iSuppli. Hersteller wie die Sharp Corp. (WKN: 855383) dürfte es freuen.

Dabei sollen sinkende Preise sowie die Verbreitung des HD-Formats die Nachfrage ankurbeln. Für 2008 erwartet man daher mit einem Absatz von rund 100 Millionen LCD-TV-Geräten weltweit. Bis zum Jahr 2012 sollen es 194 Millionen Stück sein, was einer jährlichen Steigerung um jeweils 67 Prozent entsprechen würde.

Laut iSuppli würden immer mehr Verbraucher bei einem Geräteneukauf bewusst ein LCD-Gerät wählen. Einerseits seien diese Modelle leichter und platzsparender, darüber hinaus biete die HD-Auflösung bessere Bildqualität. Zudem sanken die Preise seit 2006 für LCD-Geräte, was ebenfalls eine Anschaffung attraktiv mache. Während ein LCD-Fernseher in 2006 noch rund 2.000 US-Dollar kostete, lägen die Preise nun unter 1.000 Dollar. Zudem seien die Marketingaktivitäten der Unternehmen gestiegen, was LCD-Fernseher ebenfalls bekannter mache. Darüber hinaus profitiert der Markt auch von Content-Produkten wie Blu-ray, HD DVD und entsprechenden Konsolen.

Meldung gespeichert unter: Sharp

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...