LCD-Markt: AU Optronics verschiebt Fabrikbau, Sharp schließt Fabriken

Donnerstag, 11. Dezember 2008 12:38
AU Optronics

TAIPEI / TOKIO - Eine sinkende Nachfrage im Zuge der schwachen weltweiten Konjunkturentwicklung trifft immer stärker auch die erfolgsverwöhnte Branche der LCD-Hersteller.

So wurde in asiatischen Presseberichten bekannt, dass der taiwanesische LCD-Hersteller AU Optronics (WKN: 621971), welcher unter anderem Unternehmen wie Dell oder Hewlett-Packard Co. beliefert, den Bau neuer Fabriken verschiebt. Bislang war vorgesehen, dass AU Optronics bereits in der zweiten Jahreshälfte 2009 mit der Produktion von LCD-Panels der elften Generation beginnen würde. Diese, für Flachbildfernseher vorgesehenen Panels, werden nun mindestens ein halbes Jahr später gebaut.

Meldung gespeichert unter: AU Optronics

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...