Lawson Software meldet Gewinnanstieg - Ausblick enttäuscht

Freitag, 9. Januar 2009 10:11
Lawson Software Logo

ST. PAUL - Der US-Softwarespezialist Lawson Software (Nasdaq: LWSN, WKN: A0JL0Y) kann im vergangenen zweiten Fiskalquartal 2009 seinen Gewinn trotz der aktuellen Wirtschaftskrise um 13 Prozent gegenüber dem Vorjahr steigern. Geholfen hat dem Unternehmen dabei eine effektive Kostenkontrolle, die zu höheren Gewinnmargen führte.

Der Umsatz sank hingegen im jüngsten Quartal um 5,6 Prozent auf 206,4 Mio. US-Dollar, nach Einnahmen von 218,6 Mio. Dollar im Jahr vorher. Während die Consulting-Erlöse um 15 Prozent einbrachen, sanken die Lizenzgebühren um neun Prozent.

Der auf Human-Ressource-Software spezialisierte Anbieter konnte dabei zunächst einen Gewinn von 4,2 Mio. Dollar oder drei US-Cent je Aktie einfahren, nach einem Plus von 3,7 Mio. Dollar oder zwei US-Cent je Aktie in der Vorjahresperiode. Ausgenommen außergewöhnlicher Sonderbelastungen konnte Lawson Software einen Nettogewinn von 16,6 Mio. Dollar oder zehn US-Cent je Aktie realisieren und damit die Markterwartungen leicht übertreffen. Analysten hatten zuvor mit einem Plus von nur sieben US-Cent je Anteil gerechnet.

Meldung gespeichert unter: Lawson Software

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...