Lam Research leidet unter steigenden Kosten: Gewinn bricht ein

US-Halbleiterausrüster leidet unter Gewinnschwund

Donnerstag, 24. Januar 2013 14:40
Lam Research

FREMONT (IT-Times) - Der US-Halbleiterausrüster Lam Research hat im vergangenen zweiten Fiskalquartal 2013 trotz eines Umsatzsprungs deutlich weniger verdient als im Vorjahr. Für das laufende Fiskalquartal rechnet Lam Research mit einem leichten Umsatzrückgang.

Für das vergangene Dezemberquartal meldet Lam Research (Nasdaq: LRCX, WKN: 869686) einen Umsatzanstieg um 47 Prozent auf 860,9 Mio. US-Dollar. Der Gewinn brach dabei um 81 Prozent auf 6,4 Mio. US-Dollar oder vier US-Cent je Aktie ein, nach einem Profit von 33,2 Mio. US-Dollar oder 27 US-Cent je Aktie im Jahr vorher. Ausgenommen außergewöhnlicher Sonderbelastungen konnte Lam Reserach einen Nettogewinn von 45 US-Cent je Aktie realisieren und damit die Markterwartungen der Analysten leicht übertreffen. An der Wall Street hatte man zunächst nur mit Einnahmen von 848 Mio. US-Dollar sowie einen Nettogewinn von 44 US-Cent je Aktie gerechnet.

Die Bruttomargen verringerten sich im jüngsten Quartal auf 36,3 Prozent, nach 40,2 Prozent im Jahr vorher. Die operativen Kosten kletterten dagegen um 66 Prozent auf 311,4 Mio. US-Dollar. Lam Research hatte in den vergangenen sieben Quartalen in Folge einen Gewinnrückgang ausweisen müssen, nachdem das Unternehmen mit steigenden Kosten zu kämpfen hatte. Das Unternehmen hatte im Juni 2012 die Übernahme von Novellus Systems für 3,3 Mrd. Dollar abgeschlossen.

Meldung gespeichert unter: Lam Research

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...