Lam Research erwartet schwächere Geschäfte - Gewinn sinkt um zehn Prozent

Donnerstag, 28. Juli 2011 10:58
Lam Research

FREMONT (IT-Times) - Der kalifornische Halbleiterausrüster Lam Research hat im vergangenen vierten Fiskalquartal 2011 seinen Umsatz nochmals steigern können, der Gewinn ging allerdings aufgrund höherer Kosten zurück. Gleichzeitig warnt das Management vor einem deutlich schwächeren Geschäft im laufenden ersten Fiskalquartal 2012.

Für das vergangene vierte Fiskalquartal 2011 meldet Lam Research (Nasdaq: LRCX, WKN: 869686) einen Umsatzanstieg um acht Prozent auf 752 Mio. US-Dollar, nach Einnahmen von 695 Mio. Dollar im Jahr vorher. Der Gewinn schrumpfte dabei allerdings um zehn Prozent auf 126 Mio. Dollar oder 1,01 Dollar je Aktie, nach einem Profit von 140 Mio. Dollar oder 1,10 Dollar je Aktie in der Vorjahresperiode.

Der Gewinnrückgang erklärt sich zum Teil aus den stark gestiegenen Kosten. So kletterten die operativen Kosten um 18 Prozent auf 196,3 Mio. Dollar. Ausgenommen außergewöhnlicher Sonderbelastungen verdiente Lam Research im jüngsten Quartal 1,14 Dollar je Aktie, während Analysten im Vorfeld mit einem Nettogewinn von 1,09 Dollar je Aktie gerechnet hatten.

Meldung gespeichert unter: Lam Research

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...