Kyocera legt Grundstein für neue Solarfabrik in China

Freitag, 20. Februar 2009 10:34
Kyocera

KYOTO - Der japanische Elektronikkonzern Kyocera Corporation (NYSE: KYO, WKN: 860614) hat mit der Konstruktion einer neuen Solarmodulefabrik in Tianjin City/China begonnen und den Grundstein für eine neue Fabrik gelegt. Mit der neuen Anlage will das Unternehmen die Produktionskapazitäten bei seiner Tochter Kyocera Solar Energy Co Ltd erweitern.

Die neue Anlage in China soll dazu beitragen, dass die Produktionskapazität an Solarmodulen bei Kyocera bis März 2012 auf 650 Megawatt steigt. Allein Kyocera Tianjin Solar soll ab 2011 Module mit einer Leistung von 240 Megawatt pro Jahr produzieren, wie es heißt es. Damit würde die Einheit seine Produktionskapazitäten bis 2011 in etwa vervierfachen, so das Unternehmen.

Meldung gespeichert unter: Kyocera

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...