Kurssturz bei Dixon nach Senkung der Gewinnerwartung

Mittwoch, 8. Januar 2003 17:32

Der britische Elektronikhändler Dixon Group (London: 0047245<DXNS.ISE>) hat seine Gewinnprognose für das laufende Fiskaljahr, das noch bis zum 31. März 2003 läuft, heruntergesetzt.

Hintergrund sei das schwache Weihnachtsgeschäft 2002, in dem die Handelskette gerade bei Spielekonsolen und Audiogeräten starke Nachfragerückgänge zu beklagen hatte.

Man war bisher davon ausgegangen, dass das Unternehmen einen Vorsteuergewinn von 328,5 Mio. Pfund erreichen könnte. Diese Schätzung wurde auf 300 Mio. Pfund heruntergeschraubt.

Die Börse reagierte prompt und heftig mit einem Kurssturz von mehr als 20 Prozent.

Die Aktien werden derzeit beim Vier-Jahres-Tief von 115,5 Pence gehandelt. (tng)

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...