Kundenschwund belastet I-D Media

Montag, 24. September 2007 12:08
I-D Media

BERLIN - Die I-D Media AG (WKN: 622860) korrigiert ihre Umsatz- und Ertragsprognose für den Konzern im laufenden Geschäftsjahr 2007 nach unten. Das Unternehmen gab bekannt, dass der Umsatz im Geschäftsjahr 13 Mio. Euro betragen wird. Bisher war das Unternehmen von einem Umsatz in Höhe von 18 Mio. Euro ausgegangen.

I-D Media rechnet nun damit, dass mit dem niedrigeren Umsatz auch ein negatives Jahresergebnis einhergehen wird. Derzeit rechnet das Unternehmen mit einem Minus im einstelligen Millionenbereich. Wie das Unternehmen argumentiert, liegt die negative Entwicklung am Verlust von zwei Großkunden, der bislang nicht kompensiert werden konnte. Zudem konnten neue Kunden nicht in der Form gewonnen werden, wie es ursprünglich erwartet worden war.

Verhandlungen mit Neukunden seien zwar angelaufen, würden zeitlich aber länger dauern, als zunächst noch angenommen. Das Unternehmen wertet die Geschäftsentwicklung bei IPTV (Internet Protocol Television) als vergleichsweise langsam. Daher benötigt dieses Geschäftsfeld auch bei I-D Media entgegen der ursprünglichen Planung eine längere Anlaufzeit, bis größere Aufträge zu verzeichnen sind.

Meldung gespeichert unter: I-D Media

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...