Kunden wechseln zu Softbank

Montag, 30. Oktober 2006 00:00

TOKIO - Die Softbank Corp. (WKN: 891624<SFT.FSE>), Japans drittgrößter Mobilfunkbetreiber, musste am Wochenende die Anmeldungen von Neukunden zurückweisen. Nach einer Gebührenreduktion wollen nun viele Kunden von den Wettbewerbern NTT DoCoMo und KDDI zu Softbank wechseln. Doch der Mobilfunkbetreiber hat nicht ausreichend Computerkapazitäten, um die vielen Wechselwilligen in so kurzer Zeit in die Kundendatenbank aufzunehmen.

Schon am Samstag hatte Softbank seine Anmelde-Services für wechselwillige Kunden beenden müssen. Nachdem die Services am Sonntag wieder aufgenommen wurden, mussten sie nur drei Stunden später wieder heruntergefahren werden. Davon waren allerdings nur wechselwillige Kunden betroffen, während bestehende Kunden und Neukunden ohne bisherigen Mobilfunkvertrag weiterhin alle Services nutzen können, betonte Softbank.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...