Krise trifft auch SolarWorld hart

Montag, 14. November 2011 10:58
SolarWorld

BONN (IT-Times) - Wie auch einige andere deutsche Solarunternehmen muss auch die SolarWorld AG mit deutlichem Umsatzrückgang kämpfen. Dies geht aus den Zahlen für das dritte Quartal hervor, die das Unternehmen heute in einer Pressemitteilung veröffentlichte.

So erwirtschaftete die SolarWorld AG (WKN: 510840) im dritten Quartal einen Umsatz von 237,82 Mio. Euro (Vorjahr: 342,1 Mio. Euro). Dies entspricht einem Rückgang von etwa 30 Prozent. Auch das EBIT (Ergebnis vor Steuern und Abschreibungen) war mit einem Wert von 20,58 Mio. Euro nur halb so groß wie im Zeitraum des Geschäftsjahres 2010 (Vorjahr: 49,84 Mio. Euro). Damit rutschte das Konzernergebnis der SolarWorld AG in die roten Zahlen. Hier musste das deutsche Solarunternehmen einen negativen Wert von rund neun Mio. Euro verzeichnen. Im Vorjahreszeitraum hatte man noch mit 19,94 Mio. Euro im Plus gelegen. Das Unternehmen verwies im Bezug auf das negative Konzernergebnis auf Verluste in den USA, die sich nicht steuersenkend auswirken würden.

Meldung gespeichert unter: SolarWorld

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...