KPN verkauft erstes UMTS-Handy

Montag, 11. Oktober 2004 16:24

KPN NV (Amsterdam: KPN<KPN.ASX>; WKN: 890963<KPN.FSE>): KPN bietet seinen Mobilfunkkunden in den Niederlanden seit dem heutigen Montag mit dem Sony Ericsson Z1010 erstmals ein UMTS-Handy an. Das Gerät unterstützt KPNs Mobilfunkdienst i-mode.

KPN will mit dem Gerät erste Kunden für Videogespräche Gewinnen. Gespräche zwischen dem Mobilfunkgerät und einem mit Webcam ausgestatteten Rechner sollen auch möglich sein. Die Kosten für eine Videogespräch sollen bis Ende des Jahres mit den regulären Gesprächskosten identisch sein.

KPN plant ferner, aufwendigere Inhalte über i-mode feil zu bieten. Fernsehsendungen, Musikvideos und Sportangebote sollen über das i-mode Portal verkauft werden. Das Gerät wird je nach Vertrag ab 219 Euro aufwärts kosten. (jwd)

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...