KPN mit weiterem Stellenabbau

Freitag, 23. November 2001 10:16

KON. KPN NV (Amsterdam: KPN<KPN.ASX>; WKN: 890963<KPN.ETR>): KPN, größter Telekommunikationsanbieter der Niederlande und ehemaliges Staatsunternehmen, teilte am Freitag in einer Pressemitteilung mit, dass man weitere 1.300 Stellen abbauen wird. Wie es hieß, solle dieser Abbau durch natürliche Fluktuation erreicht werden.

Erst im Oktober hatte der in Schwierigkeiten geratene Telekomkonzern bekannt gegeben, dass man 4.800 Mitarbeiter entlassen werde. Erst vor ein paar Tagen veröffentlichte KPN das Ergebnis des letzten Quartals, in dem man einen Nettoverlust von 341 Mio. Euro erwirtschaftete.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...