KPN hat letzte Kabelnetztochter verkauft

Montag, 5. August 2002 11:36
Koninklijke KPN

Die niederländische Telefongesellschaft KPN NV (Amsterdam: KPN, WKN: 890963) hat heute mitgeteilt, dass man den Verkauf seiner Kabelaktivitäten nun abgeschlossen habe.

So hat das Unternehmen die letzte Tochtergesellschaft, die aus dieser Sparte noch übrig war, nämlich die Vision Networks Tsjechie Holding BV, auch veräußert. Als Käufer nannte der niederländische TK-Konzern die Betbari Holding, die wiederum Eigentümerin der TES Media ist. TES ist in der tschechischen Republik der drittgrößte Kabelbetreiber. Ein Kaufpreis wurde bisher nicht genannt.

Die Aktie von KPN verliert am Montagmorgen in Frankfurt rund 1,1 Prozent auf 4,35 Euro. (cch)

Meldung gespeichert unter: Kabelnetzbetreiber

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...