Koreanischer Spielemarkt boomt

Mittwoch, 25. Mai 2005 18:36

SEOUL - Laut einem Bericht der südkoreanischen Regierung ist der Computerspiele-Markt in Südkorea im Jahresvergleich um 9,6 Prozent auf 4,3 Mrd. US-Dollar gestiegen. Dies kommt insbesondere durch die wachsende Popularität von Online-Spielen zustande.

Der jährliche Bericht des südkoreanischen Kultur und Tourismus Ministers unter dem Titel „Der Aufstieg der Koreanischen Spieleindustrie“ wies für das Jahr 2004 einen 20-prozentigen Sprung auf 387 Mio. US-Dollar beim Export von Spielsoftware aus. Dagegen wurden im gleichen Jahr Spiele im Wert von rund 205 Mio. Dollar importiert.

Im asiatischen Spielemarkt tummeln sich unter anderem Unternehmen wie Shanda Interactive, Sina.com, Netease.com und Yahoo! (Nasdaq: YHOO<YHOO.NAS>, WKN: 900103<YHO.FSE>). (grh/rem)

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...