Kontron muss die Innenfinanzierungskraft steigern

Embedded Computer Technologie (ECT)

Donnerstag, 27. Januar 2011 18:14
Kontron Unternehmenslogo

ECHING (IT-Times) - Die Kontron AG, Spezialist für Embedded-Computer Systeme, konnte den Umsatz innerhalb von neun Jahren bis ins Geschäftsjahr 2008 um mehr als 290 Prozent kontinuierlich steigern. Nachdem der Umsatz in 2009 auf 468,91 Mio. Euro gesunken war, rechnet man aktuell damit, dass er in 2010 zum ersten Mal in der Unternehmensgeschichte die Marke von 500 Mio. Euro durchbrochen haben wird. Noch ist offen, wann die Zahlen für 2010 endgültig vorgelegt werden.

Kontron weist außerdem darauf hin, dass man zum Jahreswechsel über einen positiven Netto-Cash-Flow verfügt habe. Spannend wird die Frage sein, wie sich der Free Cash-Flow von Kontron in 2010 entwickelt haben wird. Der Free Cash-Flow kann ermittelt werden, indem der Cash-Flow aus laufender Geschäftstätigkeit um die Investitionen eines Unternehmens bereinigt wird. Damit erhält man Auskunft über die Innenfinanzierungskraft eines Unternehmens.

Meldung gespeichert unter: Embedded Computer Technologie (ECT)

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...