Kontron hofft auf den großen Durchbruch in Asien

Markt für Mini-Computer (Embedded Computing)

Mittwoch, 13. Mai 2015 13:06
Kontron

(IT-Times) - Der deutsche Embedded Computer Technologie (ECT) Spezialist Kontron hat sich im vergangenen Jahr neu aufgestellt. Durch Kostensenkungs- und Effizienzmaßnahmen im Rahmen der „New Kontron“ Initiative will das Unternehmen wieder wachsen und profitabler werden.

Hintergrund ist der harte Wettbewerb in der Branche. Zudem verlagert sich das Geschäft zunehmend nach Asien. Auf diesen Trend hat die Kontron AG (WKN: 605395) bereits reagiert. Im Vorjahr wurde ein neues Büro in Tokio eröffnet, zudem wurde jüngst die Niederlassung in der chinesischen Hauptstadt Peking erweitert.

Die neue Niederlassung in Peking ist nahezu doppelt so groß wie das bisherige Büro, daneben hat die neue Niederlassung ihre eigene Produktionslinie sowie ein eigenes Reparatur- und Servicecenter. Die Erweiterung ist Teil von Kontrons Asien-Pacific (APAC) Wachstumsinitiative.

Anziehendes Geschäft in Asien macht Mut
Die Bemühungen von Kontron in der Asien-Pazifik-Region tragen bereits erste Früchte. Der Umsatz in China kletterte in 2014 bereits um 30 Prozent gegenüber dem Vorjahr, so Kontron-Chef Rolf Schwirz. Der Manager ist zuversichtlich, dass Kontron durch die jüngsten Maßnahmen weiter neue Kunden und Marktanteile gewinnen wird.

Erste Erfolge stellten sich dann auch im ersten Quartal 2015 ein. Der Auftragseingang aus der Asien-Pazifik-Region kletterte um 50 Prozent gegenüber dem Vorjahr auf 8,1 Mio. Euro. Die Fortschritte in Asien sind auch notwendig, denn bislang spielt die Asien-Pazifik-Region mit einem Umsatzbeitrag von 5,8 Prozent am Gesamtumsatz nur eine untergeordnete Rolle. Doch immer mehr Elektronikprodukte werden in Asien produziert, umso wichtiger ist die Präsenz von Kontron in diesem Wachstumsmarkt.

Meldung gespeichert unter: Mini-Computer

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...