KongZhong: Umsatz steigt, Gewinn sinkt

Dienstag, 15. November 2005 17:33

PEKING - Die KongZhong Corp. (Nasdaq: KONG<KONG.NAS>, WKN: A0B6SL<HOA.FSE>) gab heute die vorläufigen Ergebnisse für das dritte Quartal 2005 bekannt. Der chinesische Anbieter von 2G und 2,5G Mobilfunkmehrwertdiensten hatte allerdings unter hohen Sonderkosten zu leiden.

Der Umsatz wuchs um 64 Prozent im Vergleich zum Vorjahr auf 20,25 Mio. US-Dollar. Es wurde ein Nettogewinn von 3,43 Mio. Dollar ausgewiesen. Dieser sank damit um 36 Prozent. Die Nettomarge lag bei 17 Prozent (2004: 43 Prozent). Dies entspricht einem verwässerten Gewinn je Aktie von zehn Cent. Zum Ende des dritten Quartals verfügte KongZhong über Barvermögen in Höhe von 111,73 Mio. Dollar.

Durch ein Gerichtsverfahren entstanden im vergangen Quartal Kosten in Höhe von rund 3,5 Mio. Dollar, die sich negativ auf den Gewinn und damit auch auf das Ergebnis je Aktie auswirkten. Ohne diese einmaligen Aufwendungen läge der Gewinn je Aktie bei 20 Cent.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...