KongZhong auf dem absteigenden Ast?

Dienstag, 24. Mai 2005 11:46

PEKING - Die Launen an den Märkten treiben manchmal seltsame Blüten. Dies bekam der chinesische Provider von Mobilfunkapplikationen, KongZhong Corp. (Nasdaq: KONG<KONG.NAS>, WKN: AOB6SL<HOA.FSE>), zu spüren. Gestern abend gab das Unternehmen die Geschäftszahlen für das erste Quartal des laufenden Jahres bekannt und wurde trotz guter Ergebnisse bestraft.

Dabei konnte der Gewinn im Vergleich zum Vorjahresquartal um beachtliche 87 Prozent auf 5,9 Mio. US-Dollar oder 17 Cent pro Aktie gesteigert werden. Die Crux an der Sache: Im letzten Jahresviertel 2004 machte KongZhong noch elf Prozent mehr Gewinn, was an den Börsen nicht gut ankam. Dabei sei das schlechtere Ergebnis nach Unternehmensangaben auf eine einmalige Aufwendung von rund 850.000 Dollar zurückzuführen.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...