Konami will Health-Care Geräte produzieren

Freitag, 6. Juli 2001 09:20

Konami Corp. (Tokio, TSE: 4643, WKN: 870269<KOA.FSE>): Der japanische Spielen-Hersteller Konami will nicht mehr nur Videospiele herstellen, sondern auch Health Care Geräte herstellen. Das Unternehmen plant, Health Care Geräte in China zusammen zu bauen, um sie anschließend an japanische Fitness-Studios zu verkaufen. Konami hatte sich im Februar zu 54,6 Prozent an People Co. beteiligt, dem größten Betreiber von Fitness-Studios in Japan.

Die Anleger sehen das Vorhaben eher skeptisch. Die Aktien fielen um bis zu 7,8 Prozent. Die Papiere haben dieses Jahr um knapp über 30 Prozent an Wert verloren, seitdem Konami die Beteiligung an People Co. ankündigte. Konami stellt Videospiele für Konsolen her, u.a. Verkaufsschlager wie die "Metal Gear Solid"-Reihe. (fnord/mku)

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...