Kognitives Computing: IBM geht mit 4 neuen Watson-Partnern in die Offensive

Under Armour, SoftBank, Whirlpool und Medtronic stellen neue Watson-basierte Lösungen vor

Donnerstag, 7. Januar 2016 10:55
IBM Watson 2016

LAS VEGAS (IT-Times) - Großer Auftritt von IBM-Chefin Ginni Rometty im Rahmen der CES in Las Vegas. Die IBM-Managerin stellte eine Reihe von neuen Partnern für seinen Supercomputer Watson vor.

Ziel von Rometty ist es, mithilfe von kognitivem Computing Daten besser zu verstehen und sichtbar zu machen. Laut Rometty sind 80 Prozent der Daten, die Umlauf sind, praktisch unsichtbar - dies soll sich künftig mit IBM Watson ändern.

IBM treibt das Watson-Projekt bereits seit Jahren voran und kann nunmehr vier neue Partner für seine selbstlernende Computing-Plattform melden: Under Armour, SoftBank, Whirlpool und Medtronic werden künftig Watson nutzen.

Under Armour will Nutzerdaten auswerten
Das US-Sportbekleidungsunternehmen Under Armour wird künftig Nutzerdaten aus seinen Connected Fitness Geräten von Watson auswerten lassen, um dem Anwender beratend in Sachen Fitness und Gesundheit zur Seite zu stehen.

Die entsprechenden Ergebnisse sollen dann zunächst über Under Armours Record App zur Verfügung stehen, heißt es bei IBM. Die App soll dann einen Aufschluss über die Fitness-, Ernährungs- und Schlafgewohnheiten des Nutzers geben.

SoftBanks Roboter Pepper soll intelligenter werden
Auch SoftBank Robotics wird künftig mit IBM zusammenarbeiten, um eine Watson-basierte Version seines Pepper Roboters für Geschäftskunden zu entwickeln. Ein entsprechendes Software-Entwicklungskit soll Entwickler in die Lage versetzen, kognitives Computing in Pepper Roboter zu integrieren.

Beide Unternehmen wollen neue Einsatzmöglichkeiten für den Watson-basierten Pepper erschließen. So ist Pepper bereits bei der japanischen Bank Mizuho im Einsatz, um Kunden zu betreuen. Mizuho will den Roboter in 100 seiner Niederlassungen bringen.

Meldung gespeichert unter: IBM Watson

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...