KLA-Tencor will weiter in Forschung und Entwicklung investieren

Donnerstag, 3. September 2009 10:24

TAIPEI (IT-Times) - Der US-Chipausrüster KLA-Tencor (Nasdaq: KLAC, WKN: 865884) will trotz Wirtschaftskrise weiter im großen Stil und Forschung und Entwicklung investieren. Entsprechend äußerte sich KLA-Tencor Markting-Manager Brian Trafas im Rahmen eines Presse-Briefings in Taiwan, so DigiTimes.

Demnach sollen die R&D-Ausgaben auf 25 Prozent des Umsatzes im laufenden Jahr klettern, nachdem sich diese Kosten bislang auf 15 bis 20 Prozent am Umsatz summierten. KLA-Tencor will sich dabei unter anderem auf die Entwicklung extremer ultravioleter (EUV) Lithographiesysteme im Halbleiterbereich konzentrieren.

Meldung gespeichert unter: KLA-Tencor

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...