KLA-Tencor streicht noch mehr Stellen

Dienstag, 31. März 2009 10:11
KLA-Tencor_logo.gif

MILPITAS - Der US-Halbleiterausrüster KLA-Tencor Corp (Nasdaq: KLAC, WKN: 865884) wird weitere zehn Prozent seiner Stellen streichen und einen Teil seiner Fertigungsfabriken konsolidieren, um seine Kosten zu senken.

Damit geht der Stellenabbau bei KLA-Tencor weiter. Bereits im November 2008 hatte das Unternehmen angekündigt, 900 Stellen bzw. 15 Prozent seiner Belegschaft abbauen zu wollen. Damals beschäftigte der Halbleiterausrüster noch rund 6.000 Mitarbeiter.

Daneben versucht der Konzern durch Kurzarbeit, Abfindungen und durch Kürzungen bei Aktienoptionsplänen bei Mitarbeitern Geld zu sparen. Diese Maßnahmen werden zunächst zu Belastungen von 20 bis 30 Mio. Dollar im Märzquartal führen. Weitere Belastungen seien dabei durch die Konsolidierung bzw. Schließung von Fabriken im laufenden Kalenderjahr zu erwarten, erklärt der Chipausrüster.

Meldung gespeichert unter: KLA-Tencor

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...