KLA-Tencor leidet unter schwachem Halbleitermarkt - Umsätze und Gewinne sinken

Halbleiterausrüster

Freitag, 26. Oktober 2012 15:22
KLA-Tencor_logo.gif

MILPITAS (IT-Times) - Der US-Halbleiterausrüster KLA-Tencor hat im vergangenen ersten Fiskalquartal 2013 die Markterwartungen der Analysten deutlich verfehlt, nachdem das Unternehmen einen Umsatz- und Gewinnrückgang hatte hinnehmen müssen.

Für das vergangene erste Fiskalquartal 2013 meldet KLA-Tencor (Nasdaq: KLAC, WKN: 865884) einen Umsatzrückgang um 9,5 Prozent gegenüber dem Vorjahr auf 720,7 Mio. US-Dollar. Der Nettogewinn brach dabei auf 135,4 Mio. US-Dollar oder 80 US-Cent je Aktie ein, nachdem der Chipausrüster im Vorjahr noch einen Nettogewinn von 192 US-Dollar oder 1,13 Dollar je Aktie einfahren konnte. Ausgenommen außergewöhnlicher Sonderbelastungen konnte KLA-Tencor einen Nettogewinn von 84 US-Cent je Aktie realisieren. Analysten hatten im Vorfeld mit Einnahmen von 740 Mio. US-Dollar sowie mit einem Nettogewinn von 89 US-Cent je Aktie gerechnet.

Meldung gespeichert unter: KLA-Tencor

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...