KLA-Tencor beendet Übernahmepoker

Dienstag, 24. Januar 2006 16:31

SAN JOSE (KALIFORNIEN) - KLA-Tencor Corp. (Nasdaq: KLC<KLAC.NAS>, WKN: 865884<KLA.FSE>) macht einen Rückzieher. Der Anbieter für Prozess-, Kontroll- und Yield-Management-Lösungen für die Halbleiterindustrie hat nun doch kein Interesse mehr an August Technology.

Damit beendete das Unternehmen nun eine Offerte, die seit fast einem Jahr im Raum stand. Bereits im Februar 2005 hatte KLA-Tencor 11,50 US-Dollar für eine August-Aktie geboten. Laut KLA-Tencor sei es seit diesem Zeitpunkt nicht gelungen, konstruktive Verhandlungen aufzunehmen. Verschiedene Vorstellungen bezüglich des Übernahmeangebotes hätten die Situation zusätzlich erschwert. Daher habe man es für sinnvoller gehalten, das eigene Angebot zurückzuziehen.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...