Kizoo will Unternehmen mit SaaS fördern

Dienstag, 18. Januar 2011 16:12
Kizoo_logo.png

KARLSRUHE (IT-Times) - Die Kizoo AG, eine Entwicklungs- und Beteiligungsgesellschaft, hat heute den Software-as-a-Service-Fonds vorgestellt.

Wie die Kizoo AG (WKN: CMBT11) mitteilte, umfasse der Software-as-a-Service-Fonds ein Gesamtvolumen von zehn Mio. Euro. Durch ihn soll die Finanzierung junger deutscher Teams gedeckt werden, deren Schwerpunkt auf neuen Software-as-a-Service-Angeboten liegt. Michael Greve, CEO und Gründer der Kizoo AG, zeigte sich von der Zukunftsfähigkeit der Saas-Dienste überzeugt: „Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit kleinen, schlanken Teams, die die enormen SaaS-Chancen nutzen wollen.“, so Greve.

Meldung gespeichert unter: Atevia

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...