Kizoo beschafft sich Geld durch United Internet-Verkauf

Freitag, 2. Mai 2008 16:38

KARLSRUHE - Die Kizoo AG (WKN: CMBT11), ehemals ComBOTS AG, hat sich Geld beschafft. Wie das Unternehmen am gestrigen Feiertag mitteilte, verkaufte das ehemalige Internetunternehmen eine Millionen United Internet Aktien.

Insgesamt hielt Kizoo bis gestern 23,2 Millionen United Internet Aktien. Eingebracht haben soll die Veräußerung der Aktien insgesamt 14 Mio. Euro, welche Kizoo als Finanzierungsreserve zurückhalten will. Nach der Veräußerung der Aktien beträgt die Kizoo-Beteiligung an United Internet noch 8,8 Prozent. Dieses Aktienpaket soll auch vorerst gehalten werden.

Durch die Veräußerung der United Internet-Anteile wird Kizoo 2008 ein positives Periodenergebnis erzielen. Wie das Unternehmen mitteilte, werde sich dieses durch die Aktivierung von Teilen des Aktienpakets auf sieben bis acht Mio. Euro belaufen. Noch zur Veröffentlichung der Quartalszahlen vor nicht ganz zwei Wochen war Kizoo von einem ausgeglichenen Ergebnis ausgegangen.

Meldung gespeichert unter: Atevia

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...