Kizoo AG reduziert Wertpapierbestände zur Risikominimierung

Donnerstag, 13. November 2008 09:53
Kizoo_logo.png

KARLSRUHE - Die Kizoo AG (WKN: CMBT11), eine Entwicklungs- und Beteiligungsgesellschaft, die sich auf Internetdienste und digitale Kommunikation spezialisiert hat, will sich stärker von den Kapitalmärkten lösen.

Bislang ist die einzige wirkliche Einnahmequelle der Kizoo AG, welche noch zu Beginn des Geschäftsjahres 2008 unter dem Namen Combots AG firmierte, eine Beteiligung an United Internet. Diese stammt noch aus dem Verkauf des Web.de Portal-Geschäftes. Ansonsten vollzogen die Karlsruher im Laufe des Jahres erste Beteiligungen wie die an Babbel.com. Babbel.com entwickelt eine Internet Applikation zum einfachen Sprachenlernen. Der grobe Rest des Unternehmens besteht aus liquiden Mitteln und Geldanlagen wie die Beteiligung an United Internet oder festverzinsliche Wertpapiere. Doch genau hier liegt die Krux begraben.

Meldung gespeichert unter: Atevia

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...