Kingsoft holt ehemaligen CEO zurück

Mittwoch, 14. Juli 2010 15:27
Kingsoft

BEIJING (IT-Times) - Der chinesische Software- und Online-Spielespezialist Kingsoft hat seinen vormaligen CEO Lei Jun zurückgeholt. Der Manager wird künftig die beiden großen Geschäftsparten Online-Spiele und Antivirus-Software leiten, meldet der Branchendienst Techweb.com.cn.

Als erste Geschäftshandlung entschied der Manager, den in Beijing ansässigen Grafik- und Antivirushersteller Keniu Network Technology zu übernehmen, wie es weiter heißt. Lei verließ Kingsoft im Dezember 2007 als CEO. (ami)

Meldung gespeichert unter: Kingsoft

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...