Kenwood schreibt wieder schwarze Zahlen

Freitag, 15. November 2002 09:53

Der Hersteller von Consumer Electronics Kenwood (WKN: 864558<TKT.FSE>) hat heute die Zahlen für das erste Halbjahr vorgestellt. So konnte wieder ein Gewinn ausgewiesen werden; vorhergehend hatte das Unternehmen jedoch mehrere Fabriken geschlossen und Arbeiter entlassen.

Der Nettogewinn belief sich auf 863 Mio. Yen (7,2 Mio. USD) oder 4,69 Yen je Aktie, wobei im Vergleichszeitraum des Vorjahres noch ein Verlust von 11,1 Mrd. Yen aufgelaufen war. Nicht sehr positives zu berichten gibt es jedoch über den Umsatz. Dieser reduzierte sich um 14,5 Prozent auf 118 Mrd. Yen.

Für das Gesamtjahr erhöht Kenwood die Prognosen. So rechnet man nun mit einem Nettogewinn von 4,8 Mrd. Yen für das Geschäftsjahr bis zum 31. März 2003. Im Mai war nur von 4,5 Mrd. Yen die Rede gewesen. Vorsichtiger ist man mittlerweile jedoch beim Umsatz. Dieser soll nach der letzten Schätzung von 240 Mrd. Yen nun nur noch bei 230 Mrd. Yen liegen.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...