Keine rosigen Zeiten für Deutschland

Wachstumsprognose

Dienstag, 27. November 2012 16:23
SolarWorld

BERLIN (IT-Times) - Es ist keine Entwarnung in Sicht: Der OECD senkte in seiner neuesten Veröffentlichung die deutsche Wirtschaftsprognose. Schuld ist die noch andauernde Euro-Krise.

"Falls die Spannungen an den Märkten für Staatsanleihen im Euro-Raum stark bleiben, werden sich die deutschen Exporte möglicherweise nicht in dem projizierten Ausmaß erholen", schreibt die Organisation in ihrem Herbstausblick. Auch könnte die Arbeitslosigkeit wieder ansteigen. Zudem könnten Banken betroffen sein und mit einer Verschlechterung der Kreditbedingungen ein Wachstum zusätzlich erschweren. Besonders die Solarbranche mit Unternehmen wie der SolarWorld AG (WKN: 510840) hat unter den schwierigen Zeiten zu leiden.

Meldung gespeichert unter: SolarWorld

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...