KDDI mit Openwave Software

Montag, 12. November 2001 08:38

KDDI Corp. (Tokio: 9433; WKN: 887603<DIP.BER>): KDDI, die zweitgrößte Telefongesellschaft in Japan, wird mit Hilfe der Openwave Software WAP 2.0 wahrscheinlich im Dezember eine neue Plattform für mobiles Internet einführen. Dies bestätigte KDDI am Montag.

Die neue Software ermöglicht Anbietern wie KDDI die Verbindung bestehender Netzwerke mit neuen Anwendungen, wie zum Beispiel grafischen Schnittstellen, herzustellen. Ferner ermöglicht WAP 2.0 dem japanischen Unternehmen den Schritt zur 3. Generation des Mobilfunks, ohne auf Investitionen und Inhalte, die für die Infrastruktur des 2,5G Netzwerkes aufgebaut wurden, zu verzichten.

Die KDDI Aktien verloren am Montag 1,64 Prozent auf 300.000 Yen. (sge/ako)

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...