Kawa erwirbt weitere Anteile von Conergy

Insolvenzverfahren

Donnerstag, 26. September 2013 17:40
Conergy

HAMBURG (IT-Times) - Kawa, ein US-Finanzinvestor, wird ab dem 1. Oktober große Teile von Conergy übernehmen. Trotzdem werden in Deutschland erneut rund 140 Mitarbeiter entlassen.

Zu Beginn werde Kawa die Vertriebs- und Servicegesellschaften übernehmen. Zudem sollen auch die internationalen Einheiten in Italien, Großbritannien und Australien erworben werden. Laut dem Handelsblatt entlässt Conergy insgesamt rund 250 Mitarbeiter. Noch würden andere Einheiten in fünf weiteren Ländern nicht übernommen werden. Vor kurzem hatte Kawa die Conergy Ableger in den USA, Kanada, Singapur und Thailand übernommen. Nach dem leitenden Insolvenzverwalter Sven-Holger Undritz waren die Entlassungen von Mitarbeitern unvermeidlich. Zukünftig werde Conergy weiterhin Solarkraftwerke, Dienstleistungen und Finanzierungsleistungen anbieten, so Conergy-Chef Philip Comberg. Die Entscheidung des Gläubigerausschusses zur Absegnung der Transaktion wird am Dienstag erwartet. Weiterhin stehen 500 Arbeitsplätze in der Produktion an den Standorten Frankfurt/Oder und Rangsdorf bei Berlin auf dem Spiel.

Meldung gespeichert unter: Conergy

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...