Kartensoftware: Apple hält an TomTom fest

GPS-Daten

Mittwoch, 20. Mai 2015 09:44
Apple

AMSTERDAM (IT-Times) - Der iPhone-Erfinder Apple wird weiterhin mit der niederländischen TomTom zusammenarbeiten und Daten vom GPS-Spezialisten für seine Kartensoftware auf iOS-Geräten und Mac-Rechnern beziehen, wie das niederländische Unternehmen mitteilt. TomTom-Aktien kletterten dadurch auf ein neues 6-Jahreshoch an der Börse.

Apple bezieht bereits Daten von TomTom seit dem Jahr 2012, als sich das Unternehmen vom Kartenlieferanten Google (Google Maps) verabschiedete und auf seine eigene Kartensoftware setzte. Über finanzielle Details des erneuerten und erweiterten Vertrags zwischen Apple und TomTom wurde zunächst nichts bekannt. Apple hatte zuvor indirekt bestätigt, den GPS-Spezialisten Coherent Navigation aufgekauft zu haben.

Meldung gespeichert unter: Mapping

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...