Kann sich HP die Übernahme von 3D Systems leisten?

3D-Drucker: Übernahmegerüchte um 3D Systems

Dienstag, 14. Oktober 2014 08:11
Hewlett Packard (HP)

PALO ALTO (IT-Times) - Nachdem Hewlett-Packard (HP) in der Vorwoche angekündigt hatte, sich in zwei separate Unternehmen aufzuspalten, um sich stärker auf die jeweiligen Geschäftsbereiche konzentrieren zu können, kochen erneut Übernahmespekulationen an der Wall Street hoch. 3D Systems-Aktien legen trotz schwacher Börse um zwei Prozent zu.

HP Inc, die Drucker- und PC-Sparte, könnte vor allem im Bereich 3D-Printing auf Einkaufstour gehen. Ursprünglich wollte HP schon Mitte 2014 einen eigenen 3D-Drucker vorstellen, hat dieses Projekt jedoch verschoben. Nunmehr hinkt HP in diesem Bereich hinterher. Aufgrund dessen wäre eine Übernahme eines führenden Konkurrenten im Bereich 3D-Printing naheliegend. Nachdem der Aktienkurs von 3D Systems zuletzt an der Wall Street auf teilweise unter 40 Dollar gesunken ist, wird das Unternehmen nur noch mit 4,5 Mrd. US-Dollar an der Börse bewertet.

Meldung gespeichert unter: 3D Printing

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...