Kabelfernsehen boomt in den USA

Freitag, 27. August 2010 09:38
Comcast

NEW YORK (IT-Times) - Die angespannte wirtschaftliche Lage hat, jedenfalls aus Sicht von Kabelnetzbetreibern wie Comcast Corp., Time Warner Cable und Cablevision Systems Corp., auch ihre guten Seiten. Zahlreiche US-Amerikaner entschließen sich scheinbar für einen Kabelanschluss als Ersatz für Kino, Bars und Theater.

Eine entsprechende Studie veröffentlichte nun der US-TV-Sender Bloomberg. Im zweiten Quartal 2010 erhöhten sich die Ausgaben von Privathaushalten für die Dienste von Kabelnetzbetreibern gegenüber dem Vorjahreszeitraum um rund acht Prozent. Marktbeobachter führen diese Entwicklung auf verschiedene Faktoren zurück. Einerseits hätten die Unternehmen der Branche die eigenen Dienste ausgebaut und so mehr Kunden angesprochen. Andererseits seien US-Amerikaner derzeit eher zurückhaltend beim Ausgehen oder bei der Investition in Freizeitbeschäftigungen. Entsprechend profitierten die Sender auch von diesem Trend. (kat/rem)

Meldung gespeichert unter: Comcast

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...