Kabel Deutschland senkt Grundkapital - Aktienrückkauf beschlossen

Freitag, 16. September 2011 12:51
Kabel Deutschland Holding

UNTERFÖHRING (IT-Times) - Kabel Deutschland plant den Rückkauf von eigenen Anteilspapieren im Wert von 60 Mio. Euro. Der deutsche Kabelnetzbetreiber will die rückerworbenen Aktien einziehen und damit das Grundkapital der Gesellschaft senken.

Die Hauptversammlung der Kabel Deutschland Holding AG (WKN: KD8888) hatte am 15. März vergangenen Jahres die Ermächtigung zum Rückerwerb eigener Aktien erteilt. Nach gestrigem Schlusskurs entspricht die Summe von 60 Mio. Euro etwa 1,6 Millionen Aktien respektive 1,8 Prozent des Grundkapitals der Aktiengesellschaft. Der Aktienrückkauf soll ab dem 19. September dieses Jahres beginnen; den spätesten Erwerbszeitpunkt terminierte Kabel Deutschland auf den 31. Januar 2012.

Meldung gespeichert unter: Kabel Deutschland Holding

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...