Kabel Deutschland nun fest in Hand der Vodafone

Kabelnetzbetreiber

Freitag, 14. Februar 2014 11:52
Kabel Deutschland Holding

UNTERFÖHRING (IT-Times) - Die Kabel Deutschland hat ihre Unabhängigkeit vollends aufgegeben. Am gestrigen Donnerstag stimmten die Aktionäre dem Beherrschungsvertrag der Vodafone zu.

Am Ende war die Abstimmung reine Formsache. Der britische Telekommunikationsnetzbetreiber Vodafone, der seinen Anteil an Deutschlands größten Kabelnetzbetreiber Ende vergangenen Jahres auf über 76 Prozent ausbaute, hatte den Gewinnabführungs- und Beherrschungsvertrag vorgeschlagen, um die Übernahme zu komplettieren. 99,99 Prozent der Aktionäre stimmten dem Werk zuletzt zu. Damit ist Kabel Deutschland nun an die Weisungen der Vodafone Group gebunden und muss die eigenen Gewinne an die Muttergesellschaft abführen.

Meldung gespeichert unter: Vodafone

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...