Kabel Deutschland: Ein Segment allein verhagelt die Ergebnisse

Freitag, 4. Februar 2011 12:28
Kabel Deutschland Holding

UNTERFÖHRING (IT-Times) - Die Kabel Deutschland Holding AG, deutscher TV-Kabelnetzbetreiber, erwirtschaftete im Geschäftsjahr 2009/2010 in allen umsatzbringenden Segmenten ein positives Betriebsergebnis und ein positives Ergebnis vor Steuern. Dennoch schrieb das Unternehmen erneut rote Zahlen.

Hintergrund: Im Segment Überleitung, in dem selbst kein Umsatz erwirtschaftet wird, wurde ein so hoher Verlust angehäuft, dass die positiven Ergebnisse der anderen Segmente überkompensiert wurden. Das Segment Überleitung beinhaltet alle Zentralfunktionen von Kabel Deutschland, die keinem der operativen Segmente zugeordnet werden können - dazu zählen Geschäftsführung, Recht und Regulierung, Finanzen, Personal, interne Revision, Corporate Communication, Investor Relations, Einkauf und IT. In 2009/2010 wurde in diesem Segment ein Ergebnis vor Steuern von minus 346,49 Mio. Euro realisiert.

Meldung gespeichert unter: Kabel Deutschland Holding

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...