Kabel Deutschland denkt an Akquisitionen

Dienstag, 3. Mai 2011 16:56
Kabel_deutschland_zentrale.jpg

UNTERFÖHRING (IT-Times) - Der Kabelnetzbetreiber Kabel Deutschland geht nach Angabe Adrian von Hammersteins, CEO bei Kabel Deutschland, auch bei weiteren Akquisitionen von organischem Wachstum aus.

Die Konsolidierung laufe gut und man könne von organischem Wachstum ausgehen, sagte Adrian von Hammerstein in einem Interview gegenüber der Nachrichtenagentur Bloomberg. Erst vor Kurzem hatte sich Kabel Deutschland dagegen entschieden, den deutschen Kabelnetzbetreiber Kabel BW zu übernehmen. Ende März 2011 wurde Kabel BW dann von der internationalen Mediengruppe Liberty Global Inc. für 3,16 Mrd. Euro gekauft. Kabel Deutschland interessiere sich aber weiterhin für die Akquisition von Unternehmen, durch welche der Kabel-TV-Anbieter die Kundenbasis ausdehnen könne. „Solche Geschäfte befinden sich immer in der Pipeline.“, kommentierte von Hammerstein weiter. Welche Unternehmen in Frage kommen, wurde hingegen nicht gesagt.

Meldung gespeichert unter: Kabel Deutschland Holding

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...