Justiz ermittelt wegen fahrlässiger Tötung gegen France Telecom

Donnerstag, 18. März 2010 17:03
Orange

PARIS (IT-Times) - Nun hat sich die französische Justiz in die Selbstmordserie bei der France Telecom eingemischt. Nachdem sich mehrere Mitarbeiter des Unternehmens umgebracht hatten, wird nun wegen fahrlässiger Tötung ermittelt, so das Handelsblatt.

Grund für die Selbstmorde bei der France Telecom sollen die brutalen Arbeitsbedingungen des Unternehmens sein. Eine Reihe von Abschiedsbriefen belastet das Unternehmen, es wird sogar von Mobbing-Methoden gesprochen. In einem Bericht der Gewerbeaufsicht werden der ehemalige France Telecom-Chef Didier Lombard und zwei weitere Top-Manager beschuldigt. Sie sollen das Leben der Beschäftigten mit ihrer Unternehmenspolitik unmittelbar in Gefahr gebracht haben. (jas/rem)

Meldung gespeichert unter: Orange

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...